icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirche vor Ort

Oremus!

Ering am Inn Pfarrverband am 10.06.2021

Titel Oremus

"Wie Weihrauch steige mein Gebet vor Dir auf, Herr, Du mein Gott." (GL 97)

Die­ses von Psalm 141 inspi­rier­te Gebet lädt ein zum Gebet, der Weih­rauch lädt ein, das Herz zu Gott zu erheben.

Ore­mus — Las­set uns beten!”, das soll nicht nur eine lit­ur­gi­sche For­mel wäh­rend der Fei­er der hei­li­gen Mes­se sein, son­dern eine Ein­la­dung, die von die­ser her­kom­mend und zu ihr hin­füh­rend immer wie­der ergeht…

  • weil, wie Bischof Ste­fan betont, Gebet zwar nicht alles, aber ohne Gebet alles nichts ist;
  • weil die Eucha­ris­tie zwar die höchs­te Form des Gebe­tes ist, aber nicht die einzige;
  • weil unser Gebets­schatz so reich ist und wir in den vie­len For­men dar­aus schöp­fen wol­len — vom Stun­den­ge­bet über die Andacht bis hin zum Rosenkranz;
  • weil unse­re Kir­chen Orte des Gebe­tes sein sol­len, auch wenn die hei­li­ge Mes­se nicht mehr so häu­fig in ihnen gefei­ert wer­den kann;
  • weil man Christ nicht allein sein kann und es neben dem per­sön­li­chen Gebet auch die Ver­samm­lung zum Got­tes­lob braucht.

Des­we­gen Ver­gel­t’s Gott” all jenen, die sich in den Dienst neh­men las­sen, um die­se Ein­la­dung Ore­mus!” aus­zu­spre­chen und kon­kret Lau­des, Ves­per, Andacht oder Rosen­kranz vor­zu­be­ten — und herz­li­che Ein­la­dung, der Ein­la­dung Las­set uns beten!” zu folgen.

Alle Ter­mi­ne fin­den sich jeweils in der Got­tes­dienst­ord­nung des Pfarr­brie­fes.