HMOV2823

Gott begleitet uns...

... besonders mit Hilfe der Sakramente an den Knotenpunkten des Lebens. Er heiligt den Anfang und das Ende und gibt seinen Segenszuspruch an bedeutenden Wegmarkierungen.

Taufe

Wir laden herz­lich ein zur Fei­er der Tau­fe von Säug­lin­gen, Her­an­wach­sen­den und Erwach­se­nen. Wir fei­ern die Tau­fe grund­sätz­lich wäh­rend der Eucha­ris­tie, weil die­se kei­ne Pri­vat­fei­er ist, son­dern eine Ange­le­gen­heit der gesam­ten Gemeinde.

Anmel­dung über das Pfarr­amt.

Firmung

Wir befin­den uns — wie die meis­ten Pfarr­ver­bän­de in unse­rem Bis­tum — in der Firm-Pau­se” durch die Erhö­hung des Fir­mal­ters auf min­des­tens 16 Jahre.

Ehe

Wir freu­en uns, wenn sich Paa­re ent­schei­den, ihre Ehe als Sakra­ment leben zu wol­len und sich für die kirch­li­che Trau­ung melden.

Infor­ma­tio­nen über das Pfarr­amt.

Weihe

Wir neh­men durch das Gebet teil an der Pries­ter­wei­he (um den 29. Juni) sowie der Dia­ko­nen­wei­he (zum Stän­di­gen Dia­kon im Novem­ber, auf dem Weg zum Pries­ter­amt im Advent), unter ande­rem im Rah­men von Adora­mus te” am monat­li­chen Gebets­tag um geist­li­che Berufungen.

Wir freu­en uns, dass mit dem Münch­ha­mer Andre­as Ragal­ler einer aus unse­rer Mit­te sich auf den Weg zum Stän­di­gen Dia­kon gemacht hat.

Krankensalbung

Wir brin­gen ger­ne in Form der Kran­ken­sal­bung den Zuspruch der Gegen­wart Got­tes in den Tagen der Krank­heit und/​oder des Alters. Wir kom­men auch ger­ne zur Fei­er der Kran­ken­kom­mu­ni­on oder eines schlich­ten Besu­ches. Bit­te mel­den Sie sich im Pfarr­amt.

Am Mitt­woch in der Kar­wo­che fei­ern wir jedes Jahr einen Kran­ken­got­tes­dienst mit Spen­dung der Krankensalbung.

Und sie­he, ich bin mit Euch alle Tage…”

Mt 28,20