Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

IMG_E8153

Gruppen auf Ebene des Pfarrverbandes

Neben den pfarrlichen Gruppierungen ergeben sich mehr und mehr auch Zusammenschlüsse auf Pfarrverbandsebene. Gemeinsam ist manches aufrecht zu erhalten, was alleine nicht mehr gehen würde... Wir wollen diese Chance nutzen.

Ministranten

Unse­re Minis­tran­ten-Schar agiert mitt­ler­wei­le auf Ebe­ne des Pfarrverbandes. 

  • Logisch: Beim Minis­trie­ren liegt die Prio­ri­tät zunächst auf der Hei­mat­pfar­rei, aber Aus­hel­fen ist für vie­le auch schon zur Nor­ma­li­tät gewor­den, so dass eini­ge sich in meh­re­ren Altar­räu­men Zuhau­se fühlen.
  • Gemein­sa­me Akti­vi­tä­ten, ob Aus­flug oder in den hei­mi­schen Gefil­den, fin­den aber selbst­ver­ständ­lich nur im Zusam­men­spiel aller fünf Pfar­rei­en statt.

Pfarrverbandschor

Aus den vier klei­nen Chö­ren der Pfar­rei­en Kirn, Münch­ham, Prien­bach und Stu­ben­berg ist zum Pfingst­fest 2022 ein gro­ßer Pfarr­ver­band­schor gewor­den — gemein­sam schaf­fen, was man allei­ne nicht mehr hinbekommt…

  • … in der musi­ka­li­schen Gestal­tung von diver­sen Fest­got­tes­diens­ten, abwech­selnd in den unter­schied­li­chen Pfarreien;
  • … im Ange­bot, Requi­en mit Gesang zu begleiten.

Chor "Hie und Do"

Der Chor Hie und Do“ singt, wie der Name schon sagt, hie und do nach Anfra­ge in unter­schied­li­chen Beset­zun­gen bei Got­tes­diens­ten, z. B. MuM, DoM, Tau­fen, Hoch­zei­ten im Pfarr­ver­band, aber auch außerhalb. 

  • Es gibt kei­ne fes­ten Pro­ben­ter­mi­ne. Je nach Anlass und Pro­jekt kön­nen sich die Mit­glie­der rela­tiv spon­tan beteiligen.
  • Typisch für den Chor ist das über­wie­gend moder­ne Lied­gut und die strom­lo­se Beglei­tung mit Hack­brett, Gitar­re und Flöte. 
  • Bei Fra­gen zum Chor oder Inter­es­se am Mit­ma­chen gibt es Aus­kunft bei Sid­sel Friedlmeier.

Lebendiger Rosenkranz

An Christ­kö­nig 2013 hat die ers­te Fün­fer­grup­pe damit begon­nen, gemein­sam jeden Tag einen Rosen­kranz zu beten — jede betet zu ihrer Zeit und an ihrem Ort ein Gesätz, und schon ist ein Rosen­kranz beieinander.

  • Nach und nach sind mehr Grup­pen dazu gekom­men, so dass wir mitt­ler­wei­le acht Bet­grup­pen haben. Das heißt täg­lich wer­den acht Rosen­krän­ze gebe­tet, ein Strauß von min­des­tens 400 Rosen (Ave Maria) zum Him­mel geschickt. Ver­gel­t’s Gott dafür!
  • Wöchent­lich wird im Rah­men von Ore­mus” der Rosen­kranz in einer unse­rer Kir­chen gemein­sam gebetet.

Oremus - Kreis der Vorbetenden

Die pfarr­li­chen Grup­pie­run­gen fin­den Sie unter der Rubrik Pfar­rei­en — oder ein­fach durch Kli­cken auf den Pfar­rei-Namen: Ering — Kirn — Münch­ham — Prien­bach — Stu­ben­berg.

Alle sol­len eins sein.”

Joh 17,21